Banner

Flusswasser nicht überall zum Giessen geeignet

In Bereichen der Rednitz und der Regnitz wurden Erreger der Schleimkrankheit gefunden. Daher sind diese Abschnitte nicht zur Beregnung von Kartoffeln und Tomaten geeignet.

Laut Dr. Kaemmerer von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft/Institut für Pflanzenschutz bestehen Verbote zur Wasserentnahme in folgenden Abschnitten:

Allgemeinverfügung der LFL vom 15.5.2008: Fischbach in Wassermungenau, Fränkische Rezat von Neuses bei Windsbach bis zur Einmündung in die Rednitz und Rednitz imweiteren Verlauf bis Nürnberg Ortsteil Holzheim

Allgemeinverfügung der LFL vom 15.5.2008: Regnitz von Eltersdorf (Erlangen) bis zur Einmündung in den Main

Obwohl in der Pegnitz der Erreger noch nicht nachgewiesen sei, wird empfohlen auch im Bereich nach dem Zusammenfluss von Pegnitz und Rednitz kein Giesswasser für Kartoffeln und Tomaten aus der Regnitz zu entnehmen.

<< Aktuell

Faire Milch statt toter Ernte
>> Filmvorführung am 29.04.'10 im BIKUL, Lindenhain

 

Milch ist gesund - aber bitte fair!
>> mehr lesen

Hohe Auszeichnung des Bundes Naturschutz für Prof. Dr. Günter Witzsch aus Fürth
>> mehr lesen

Autohaus Graf - baulicher Vorstoß ins Landschaftsschutzgebiet?
>> mehr lesen

>> Das Wetter im Regnitzland