Banner

Pflegearbeiten am Scherbsgraben

Mitarbeiter des städtischen Tiefbauamtes führen zur Zeit Rückschnitte und Pflegearbeiten am Scherbsgraben durch:

"Die Säuberung des Wasserlaufes ist notwendig, damit die Fließgeschwindigkeit gewährleistet bleibt und der Bach nicht verlandet. Für den renaturierten Bereich des Scherbsgrabens sind wir aber nicht zuständig, das übernimmt das Wasserwirtschaftsamt" erklärt Herr Gösswein vom Tiefbauamt Fürth.

Im Bereich des Hardsteges wird dabei auch das Indische Springkraut zumindest oberflächlich entfernt. Das Indische Springkraut, eine eingewanderte Pflanzenart, verdrängt heimische Uferpflanzen durch seine enorme Wuchsfreude -
in kürzester Zeit kann es eine Höhe von 2 m erreichen!

Ulrike Hempe

Faire Milch statt toter Ernte
>> Filmvorführung am 29.04.'10 im BIKUL, Lindenhain

 

Milch ist gesund - aber bitte fair!
>> mehr lesen

Hohe Auszeichnung des Bundes Naturschutz für Prof. Dr. Günter Witzsch aus Fürth
>> mehr lesen

Autohaus Graf - baulicher Vorstoß ins Landschaftsschutzgebiet?
>> mehr lesen

>> Das Wetter im Regnitzland