Banner

Kein Feuerwerk im Naturschutzgebiet!

Der Jahreswechsel steht vor der Tür, bald wird das Sylvester-Feuerwerk wieder den Nachthimmel erhellen. Während wir Menschen die Schönheit des nächtlichen Farbenspiels genießen, stellt das Feuerwerk für Wildtiere eine große Belastung dar. Zum Schutz der Urwildpferde und anderer Wildtiere dürfen deshalb auch an Sylvester keine Feuerwerks- oder Knallkörper im Naturschutzgebiet „Tennenloher Forst“ abgeschossen werden!
Anm. der Redaktion: Dieses Verbot gilt in allen Naturschutzgebieten!

Raketen und Knallkörper rufen besonders bei wilden Tieren Stress hervor, durch den die Tiere Energiereserven angreifen müssen, die sie eigentlich benötigen, um die kalte Jahreszeit zu überstehen. Werden Feuerwerkskörper in unmittelbarer Nähe der Urwildpferde, z.B. vom ehemaligen Kugelfangwall, abgeschossen, kann dies die Tiere in Panik versetzen und dadurch ernsthafte Verletzungen verursachen.

Zum Schutz der Wildtiere bitten wie Sie, dieses Verbot zu respektieren!

Zuwiderhandlungen stellen einen Verstoß gegen die Naturschutzgebietsverordung dar und werden mit hohen Bußgeldern geahndet.

Rückfragen bitte an:
Verena Fröhlich
Landschaftspflegeverband Mittelfranken
Tel. 09131 . 6146345
froehlich@lpv-mfr.de 

oder:

Untere Naturschutzbehörde
Landratsamt Erlangen-Höchstadt
Tel. 09193 . 20598

Text und Bild:
Landschaftspflegeverband Milttelfranken

Faire Milch statt toter Ernte
>> Filmvorführung am 29.04.'10 im BIKUL, Lindenhain

 

Milch ist gesund - aber bitte fair!
>> mehr lesen

Hohe Auszeichnung des Bundes Naturschutz für Prof. Dr. Günter Witzsch aus Fürth
>> mehr lesen

Autohaus Graf - baulicher Vorstoß ins Landschaftsschutzgebiet?
>> mehr lesen

>> Das Wetter im Regnitzland